Zurück

Landeswettbewerb Politik

Preisflut beim Politikwettbewerb

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium Leonberg hat auch in diesem Jahr wieder mit großem Erfolg beim 60. Schülerwettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung teilgenommen. Insgesamt versuchten 3.256 Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg einen Preis zu gewinnen, davon 30 ASGler. Wiederum 22 von diesen 30 schafften dies.

 

Alle Teilnehmer bekommen die Möglichkeit an einem interessant gestalteten Seminarangebot der Landeszentrale für Politische Bildung teilzunehmen. Diese Angebote reichen von Erlebnis- und Begegnungsseminaren bis hin zu Musikwerkstätten oder gar Breaking-News-Seminaren. Für jeden politisch Interessierten ist da etwas dabei. Außerdem erhielten die Teilnehmer, die nicht gewonnen hatten, einen Gym Sack und eine namentliche Urkunde vom Landtag.

 

 

 

 

 

Schulleiter Klaus Nowotzin würdigte bei der Preisübergabe im Atrium alle Teilnehmer für ihr Engagement und überreichte weitere 20 Powerbanks und Urkunden für die Drittpreisträger, die sich den unterschiedlichen Themengebieten des Wettbewerbs gewidmet hatten. Diese waren sowohl inhaltlich, vom Naturschutz bis zum Terrorismus, als auch von den Gestaltungsmöglichkeiten her, vom Plakat bis hin zum Filmclip, breit gestreut, so dass der Kreativität freien Lauf gelassen wurde.

 

Einen zweiten Preis gewannen Aleksander Djermanovic und Mikhail Vinokur (beide 10b) mit einem gemeinschaftlich gestalteten Plakat zum Thema Naturschutz beziehungsweise Bedrohung der Natur. Hierauf wird das Thema Elfenbeinmissbrauch eindrucksvoll thematisiert. Herr Nowotzin konnte den beiden Preisträgern eine Sportswatch und eine namentliche Urkunde des Landtags übergeben. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung.

 

Drittpreisträger waren: Nora Cudazzo (J1), Silas Dunsch (9b), Mia Erbe (10b), Tim Haas (9b), Lia Hilscher (9a), Amela Hodzic (10b), Nina Koehler (10b), Timo Laib (10b), Maxime Martinot (9b), Rémi Martinot (10b), Natascha Mienhardt (10b), Hanna Raimund (9a), Florian Roth (9b), Adrian Siegle (9b), Frederike Stumpf (J1), Hendrik Stumpf (9b), Nick Stäbler (9a), Philipp Wanner (9b), Lara Wendel (J1) und Nikola Zekic (9a). Herzlichen Glückwunsch hierzu.

 

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium wurde zum wiederholten Male vom Landtag für seine Förderung der politischen Bildung durch Teilnahme am Schülerwettbewerb mit besondere Anerkennung in Form einer Urkunde ausgezeichnet und freut sich bereits jetzt auf den 61. Wettbewerb des Landes.

 

Herzlichen Dank auch an die Lehrerinnen und Lehrer, die die Schüler zur Teilnahme bewogen haben, denn ohne die Kunstlehrerinnen Judith Kaiser und Gudrun Wagner sowie den Politiklehrer Martin Kugler hätte es den beachtlichen Erfolg in diesem Jahr nicht gegeben.
 

 

 

 

 

Weitere Beiträge - Aktuelles

Schulball

Landeswettbewerb Politik

Schülerkonzert

Unterstufen-Musical

Känguruwettbewerb 2018

Ditzinger Lebenslauf

Casinonacht

Big Band Jazz Night

Tag der offenen Tür 2018

Politisches Frühstück 2018