Zurück

Das ASG gewinnt beim Tigerentenclub

Sichtlich nervös schaukelt Dominik Kuhner, Lehrer am ASG Leonberg, über einem Wasserbottich, auf dem sich ein Berg aus Schaum gebildet hat. Neben ihm hängt eine Kollegin aus dem Hohenstaufen-Gymnasium in Göppingen und teilt sein Schicksal. Zu ihren Füßen zählt eine gelb-grüne, erwartungsvoll grölende Schülermeute langsam von drei abwärts. „Drei, zwei, eins, go!“

 

Das an diesem Nachmittag vielgeübte Startsignal lässt die Sicherungsseile einer der Lehrerschaukeln aus ihrer Verankerung schnellen und beschert damit dem Pädagogen der Verlierermannschaft ein unfreiwilliges Tauchbad. Das ist der immer wieder erheiternde Höhepunkt des Tigerentenclubs des SWR, zu dem am 07.03.2017 zwei sechste Klassen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums eingeladen waren.

 

„Worauf ich mich da einlasse, war mir nicht so ganz klar.“, meint der schaumbadgefährdete Lehrer, als er davon berichtet, wie eine Gruppe von Schülern mit der Idee zur Bewerbung zu ihm gekommen ist. Nach seiner Zustimmung wurde der Plan aber gleich in die Tat umgesetzt. Eine Arbeitsgruppe wurde gegründet, ein Bewerbervideo gedreht, geschnitten und eingeschickt und tatsächlich kam nur wenig später die E-Mail, dass die 6d in der Show mitspielen dürfe.

 

 

 

Nun begann aber die Vorbereitung erst richtig. Da im Programm der Show neben Geschicklichkeitsspielen und Wissensfragen auch ein Karaokeauftritt gefordert wird, wurden in einer Art Klassen-Casting die Sängerin und erst danach in weiteren Wettspielen das übrige Team gefunden. Layla Delic, Ann-Sophie Moch und Benjamin Kirsch sollten die Klasse vertreten. Die restliche Klasse sollte, verstärkt durch die 6b, das Publikum bilden.

 

Außerdem musste man sich auf ein Spendenprojekt einigen, da die teilnehmenden Schulklassen als Frösche oder Tigerenten für einen wohltätigen Zweck spielen. Nach dem Hinweis der Redaktion, welches Team man vertreten sollte, mussten noch grüne Team-T-Shirts geordert werden und schließlich war auch die Anreiseart zu wählen. Mit großem Engagement und der Hilfe vieler konnten aber alle Aufgaben bewältigt werden.

 

So fuhren 55 aufgeregte Schüler mit ihren Begleitlehrern im Bus nach Göppingen, um nach einer Stärkung beim gemeinsamen Pizzaessen einen Blick ins Tigerenten-Studio und hinter die Kulissen der beliebten Fernsehshow zu werfen.

 

 

 

 

 

 

Während allerdings die drei Spielekinder und Herr Kuhner gleich in die Maske und zur Generalprobe konnten, wurden die Publikumskinder zuerst im Aufenthaltsbereich des Studios empfangen. Hier galt es nun, Geduld zu zeigen. Aber die Einblicke ins Probengeschehen per Großbildschirm, verschiedene Spielangebote der Betreuer und nicht zuletzt der Riesentischkicker halfen, die Wartezeit zu verkürzen.

 

Schließlich wurde auch mit den Klassen geprobt und der Zugang ins Studio für die Großgruppe machte es allen möglich, sich die mitgebrachten Fragen zu beantworten: Wie groß ist der Tigerentenclub in Wirklichkeit? Wie viele Leute arbeiten in der Show neben und hinter der Kamera mit? Wer verbirgt sich hinter dem Kostüm von Günter Kastenfrosch? Und wie kalt ist eigentlich das Wasser, in das die Lehrer versenkt werden?

 

 

 

 

 

 

Die wichtigste Frage aber sollte erst durch die Aufzeichnung der Show beantwortet werden: Welcher Lehrer würde heute baden gehen? Um dies rauszufinden, wurde ins Studio gerutscht, gesungen und getanzt, gehüpft, geworfen, gerätselt, Begriffe wurden pantomimisch dargestellt, Metallmuttern und Becher gestapelt, Dominosteine aufgebaut und umgeworfen und zuletzt wurde Rodeo auf einer Tigerente geritten. Stets begonnen durch den Countdown „Drei, zwei, eins, go!“

 

Kein Wunder, dass die Schüler beider Teams zum Finale also wussten, wie der Befehl zum Ablassen der Lehrer ins Wasser lautet. Die Erstausstrahlung der Sendung am 02.07.2017 um 7:10 Uhr auf ARD verriet, dass das Albert-Schweitzer-Gymnasium gewonnen hat.

 

Ein weiteres Team des ASG, die Klassen 6a/c mit ihren Klassenlehrern Frau Freese-Sauer und Herr Hübner, machte sich einige Monate später ebenfalls auf, um beim Tigerentenclub mitzumachen. Und auch hier wurde neben dem ersichtlichen Spaß der große Pokal als Sieger mit in die Schule gebracht. Die Erstausstrahlung der Sendung war am 03.09.2017 um 7:10 Uhr auf ARD.

 

Gratulation an alle sechsten Klassen und ihre Klassenlehrer.

Weitere Beiträge - Aktuelles

OB-Kandidaten am ASG

Aufnahmefeier Klasse 5

Projekttage 2017

Jahreskonzert 2017

Schülerkonzert

Jugendmusical "Urlaubszeit"